Lade Veranstaltungen

In den Träumen der Nacht zeigt sich in Form von Bildern, was in einer Person meist völlig unbewusst abläuft. Die verborgenen seelischen Vorgänge werden in Form von dramatischen Bildern präzise ausgedrückt. Alles was in einem Traum vorkommt, ist Ausdruck des subjektiven Erlebens der träumenden Person. Träume spiegeln die Lebenssituation wider und zeigen Widersprüche, ambivalente Gefühle und Gedanken auf.

Die Arbeit mit Träumen verbindet die träumende Person liebevoll mit ihren unbewussten Gefühlen und Gedanken. Dadurch können Zusammenhänge und Energien aufzeigt werden, die es zu beachten oder auch aufzulösen gilt. Stimmiges Handeln, bewusste Selbststeuerung und kreative Ressourcen werden aufgezeigt und ermöglicht.

Seien wir gespannt, was es Neues zu entdecken gibt.

Über unsere Referentin

Martha Müller ist Magistra der Theologie. Durch Zusatzausbildungen u.a. in Betriebswirtschaft, Themenzentrierte Interaktion sowie tiefenpsychologischer und existenzieller Psychotherapie ist Martha sehr breit aufgestellt. 2007 lernte sie die Traumarbeit kennen und absolvierte dann einen Zertifikatslehrgang in diesem Bereich an der Bayrischen Akademie für Gesundheit. Zusätzlich ist sie auch zertifizierte Dozentin für die Arbeit mit Träumen.